KOMTECH Logo
Ungarische Wettbewerbsbehörde

Ungarische Wettbewerbsbehörde, Fallstudie



Es ist immer eine große Herausforderung für den Systemintegrator moderne AV-Technik in einem denkmalgeschützten Gebäude zu planen und realisieren, gleichzeitig aber dafür sorgen, dass diese sich perfekt in die Umgebung integriert sowohl hinsichtlich ihrer Funktion und ihrem Aussehen.

Die ungarische Wettbewerbsbehörde hat die Entscheidung getroffen, 2012 den unteren Teil der alten und angeschlagenen Gebäude, die im Jahre 1869 gebaut wurden, umzubauen und zu restaurieren.

Die Aufgaben der Planung, Innenarchitektur und der technischen Überprüfung wurden durch das Architekturbüro KROKI ausgeführt, an dessen Mitarbeiter in den vergangenen zehn Jahren mehrere Architekturpreise vergeben wurden.

In Abstimmung mit der ungarischen Firma GALAX Kft., Budapest, die für die medientechnische Ausstattung verantwortlich war, hat KOMTECH nach Vorgaben von KROKI, für das Anschlussfeld SE160 eine Sonderform gebaut. Um das Gesamtbild abzurunden wurden die Anschlussfelder mit einer Speziallackierung genau an die Edelstahloberflächen der von Bosch und Albiral gelieferten Einbauten angepasst.





"Hochwertige Technik und ansprechende Ausstattung – eine runde Sache, die wir ohne den jeweils anderen Hersteller schwer hinbekommen hätten", freute sich die Beteiligten bei der Fertigstellung.

Die fein ausgearbeiteten KOMTECH Tischanschlussfelder (SE160) sind wie auch die passenden Kabel zwischen den Monitoren, ebenfalls im Tisch verborgen.


PDF Download Pressetext























DE EN spacer © 2017 by KOMTECH - Technische Aenderungen und Irrtuemer vorbehalten