Logo
PIKOM

PIKOM

Der multifunktionale Helfer zur
Mediensteuerung

Dank der integrierten KOMTRANS Funktionalität eignet sich der PIKOM nicht nur als Vermittler von alten zu neuen Befehlen. Mit seinen 8x Tasteneingängen lassen sich beliebige Steuerbefehle an die Medientechnik per einfachem Tastendruck übermitteln.

• Steuercodes bidirektional übersetzen

• KOMTRANS Kommandos portieren zu jedem System

• Gerätesteuerung über RS232 Macros, variable Werte,
Power ON/OFF, Gruppen

• Gerätesteuerung über TCP-IP/UDP Macros,
variable Werte, Power ON/OFF, Gruppen

• Befehle zur Gerätesteuerung auch per Tastendruck

Ein Beispiel von vielen:

Renovierung eines Konferenzraumes nach 10 Jahren

PIKOM

Keine Neu-Programmierung vorhandener
Steuerungen notwenig.


Mit PIKOM sparen Sie Zeit und Geld!


Mehr Beispiele im Flyer >>>

PIKOMPIKOM
Abmessungen Ablageplatte (B x H x T)

133mm x 43mm x 101mm

Anschlüsse
USB: USB Anschluss zur Programmierung
und optionalen Netzversorgung des NETPIO. (min. 1A)
I/O 1-8: An den mit „IOx“ bezeichneten Anschlüssen werden die Tasten angeschlossen.
COM 1-2: An den mit „COM x“ gekennzeichneten
Anschlüssen werden die zu steuernden Geräte mit RS232 Kabel angeschlossen.
Status LED: Leuchtet, wenn das System aktiv ist. Blinkt, wenn ein Ereignis läuft. (z.B. Macro oder eingestellte Zeitverzögerung)
Power LED: Die Power LED zeigt an, wenn PIKOM mit ausreichend Strom versorgt wird.
OneSwitch RS485 Bus: Anschlusspunkt für optionale Erweiterungen. In der Dokumentation auch als OS Bus bezeichnet.
Ethernet: RJ45 Anschluss zur TCP/IP Verbindung
Power: Anschluss externes Netzteil 12-15V (2-3A)

Das externe Netzteil wird auf jeden Fall benötigt,
wenn OS Bus Erweiterungen verwendet werden



PDF PDF-Flyer  
DE EN spacer © 2017 by KOMTECH - Technische Aenderungen und Irrtuemer vorbehalten